Persönliche
Stellungnahme

mach-ich-lieber-selber.de ++ wetterbeständiger Aufkleber gegen Fremd-Scheibenwischen

zurück zur Presse-Seite

Aufgrund der zahlreichen Zuschriften negativer und positiver Art, möchte ich folgendes sagen:

Es geht mir in keinster Weise um die Ausgrenzung bestimmter Personengruppen. Über die Reaktionen in dieser Richtung bin ich sehr überrascht und richte mich entschieden dagegen.

Bei dieser Aktion ging und geht es mir einzig darum, dass mein "Nein" an der Ampel auch akzeptiert wird – egal von wem. Nach mehreren unangenehmen Situationen hatte ich die Idee, dies mit einem Aufkleber zu unterstreichen. Natürlich ist mir klar, dass der Aufkleber allein das Problem nicht löst – aber zumindest ist das eine Form, ein Zeichen zu setzen. Um dabei nicht "aggressiv" zu sein, ist der Aufkleber nicht rot sondern blau. Er ist auch extra klein gehalten, damit er nur bei der "Diskussion" an der Ampel sichtbar ist und man auf den Aufkleber zeigen kann.

Es gibt immer wieder Autofahrer an den Ampeln, die sich gerne die Scheiben waschen lassen. Das finde ich auch völlig ok, und es ist dann in der Tat ein guter Service. Wenn ich meine Scheiben aber lieber selber wasche, sollte dies akzeptiert werden.

Deshalb habe auf Bezeichnungen wie "Verbot", "hier nicht" etc. verzichtet und bewusst die Bezeichnung "mach-ich-lieber-selber" gewählt. Auch ich halte nicht viel von unnützen Verboten – aber sehr viel davon, nein zu sagen, zu Angeboten, die ich nicht haben möchte.

Ich hoffe, mit dieser Stellungsnahme meine Position deutlich machen zu können. Gerne bin ich offen, das Thema zu diskutieren und werde allen "sachlichen" Kommentaren antworten.

Tanja Trültzsch